Bis 1975 war das Haus ein echtes Bauernhaus, das von Sofies Eltern gegen Ende des 19. Jahrhunderts erworben wurde.
 
Das Gästehaus früher
Das Gästehaus-Kaiser im Jahr 1950
 

Sofie Maier heiratete Arthur Kaiser 1920.
Die Kinder Emil; Karl; Alfred; Luise; Berta und Oskar wurden geboren.


Das Nesthäkchen Oskar heiratete sein Mariele (geb. Obrist) und übernahm den Hof. Zwei Söhne Julius und Wolfgang vervollständigten die Familie. Mariele führte das Haus, das 1975 zur Pension umgestaltet wurde, mit viel Liebe und Freude, viele Stammgäste sorgten für reges Leben.

 

Oskar und Maria Kaiser
Maria und Oskar Kaiser
 

Nach Marieles Tod 1996 führte Schwiegertochter Evelyne, die seit Jahren Marieles rechte Hand war, die Pension alleine weiter.
Bis sich im Jahr 2003 Evelynes Krankheit so verschlechterte, dass sie nicht mehr die Kraft dazu hatte das Haus weiterzuführen.
Im Oktober übernahmen mein Mann Wolfgang und ich dann das Haus.

Nun ist es an uns, Sie zu verwöhnen.


Zur Familie gehören auch unsere beiden Kinder
Lisa und Jakob

 

 

Arthur und Sophie Kaiser * * * * * * * * * * * * * * * * * *

So und für alle, die gerne noch mehr Zahlen und Daten haben wollen:
Emil und Luise Maier (geb. Bromberger) erwarben das Haus am 9. April 1891

Tochter Sofie übernahm den Hof, beide Brüder Karl & Oskar waren im Krieg gefallen.

Sofie Maier geb. 1894; gest. 1968
Arthur Kaiser geb. 1890; gest. 1936
Hochzeit 1920 - 6 Kinder

Oskar Kaiser geb. 1928; gest. 2005
Maria Kaiser geb. 1928; gest. 1996
Hochzeit Oskar und Mariele (geb. Obrist) - 07.08.1951 - 2 Kinder (Julius und Wolfgang).

Hochzeit Julius Kaiser, gest. 2005 und Evelyne (geb. Wietschorke) - 08.09.1979 - 1 Kind (Nicole).


Hochzeit Wolfgang und Elke (geb. Mischler) - 23.07.1991 - 2 Kinder (Lisa und Jakob)